News

Mehr Bandbreite zwischen PSA und Havas Wien

Seit Frühjahr 2017 betreut Havas Wien auch den kompletten Digitaletat des PSA Konzerns in Österreich und der Schweiz. Neben klassischer Online-Werbung für die Automarken Citroën, DS und Peugeot kümmert sich die Agentur aus der Hainburger Straße auch um E-Mail Marketing, Social Media und entwickelte digitale Strategien zur Leadgenerierung.

 

Zwei Länder, drei Automarken, vier Sprachen. Seit einem halben Jahr kommuniziert Havas Wien neben dem klassischen Etat auch in den digitalen Kanälen für Citroën, DS und Peugeot, die drei Automarken des PSA-Konzerns – in Österreich und in der Schweiz.

„Überzeugen konnten wir zum einen durch unsere ganzheitliche Herangehensweise, zum anderen durch unsere breit aufgestellte digitale Kompetenz“, erzählt René Wegscheider, Head of Digital bei Havas Wien: „Nur so ist es uns möglich, Kampagnen und Ideen über alle Kanäle hinweg zu kommunizieren und je nach Zielgruppe anzupassen!“

Neben klassischen Onlinebannern und mobilen Werbeformen entwickelt Havas Wien auch Newsletter und E-Mail Marketing-Maßnahmen für die maßgeschneiderte Kommunikation mit Bestandskunden. Komplettiert werden die Maßnahmen durch die Betreuung der Social Media Accounts der Marken.

 

„Neben der schier unglaublichen Masse an Onlineformaten ist es vor allem die strategische Herangehensweise von Havas Wien, die die digitale Kommunikation so erfolgreich macht“, ist auch Maxime Hubin-Dedenys, Head of Digital Marketing & CRM von PSA Austria – Switzerland begeistert. Eine dieser Strategien ist „Always On“. Dabei wird zwischen den Hauptkampagnen zusätzlich Imagewerbung geschalten, sodass die Marken Citroën, DS und Peugeot immer im Mindset der Kunden bleiben und Awareness generieren.

 

„Es war uns bewusst, dass dieser riesige Etat eine große Herausforderung ist“, erzählt Karl Heinz Pacher, CEO von Havas Wien, über die Zusammenarbeit, „und wir freuen uns natürlich noch mehr, dass wir diese Herausforderung mit Bravour gemeistert haben und laufend jede Menge Leads für PSA generieren!“

 

Havas Wien und Daikin bewahren kühlen Kopf.

Havas Wien kreiert für Daikin, den weltweiten Marktführer für Klimaanlagen, erneut eine Kampagne. Dieses Mal auch für den CEE Raum.

 

Nach der erfolgreichen Kampagne für Daikin Österreich, die seit 2015 läuft, erweitert Daikin die Zusammenarbeit mit Havas Wien. Im Zuge dessen entwickelte die Kreativagentur in der Wiener Hainburger Straße eine Kampagne für Österreich und weitere 14 Länder in Central Europe.

 

„Interesse für Klimaanlagen zu wecken und die Bekanntheit für Daikin weiter zu steigern, steht im Vordergrund dieser internationalen Kampagne“, erzählt Alexander Dalinger, General Manager – Marketing & Corporate Communications bei Daikin Central Europe. „Und das ist – nicht zuletzt durch die überraschende ‚Problemlösung‘ in den Spots – mehr als gelungen!“

 

Aus diesem Briefing heraus entstanden zwei TV-Spots, die die Geschichte eines unter der Hitze leidenden Pärchens erzählen, das spacigen Besuch erhält. Im wahrsten Sinne des Wortes.

 

Rund um das Leitmedium TV entstanden auch Anzeigen, Plakate, Onlinebanner und Social Media Maßnahmen, die ab sofort in allen 15 von Daikin verantworteten Ländern in der CEE-Region zu sehen sein werden.

 

„Wir freuen uns, dass wir die langjährige Zusammenarbeit mit Daikin weiter intensiviert haben und nun auch für Daikin im gesamten CEE Raum kommunizieren!“, freut sich auch Karl-Heinz Pacher, CEO von Havas Wien.

 

TV Spot “Bedroom”

 

TV Spot “Living room”

Havas Wien baut Kreation kräftig aus.

Nach den Etatgewinnen der letzten paar Monate wurde bei Havas Wien nach Beratung und Digitalteam nun auch die Kreation mit Neuzugängen aufgestockt.

 

Paul Riebenbauer absolvierte seine Ausbildung an der Werbeakademie, machte erste Agenturerfahrung als Texter im Rahmen eines Praktikums bei Hello Vienna und WeMake, bevor er bei Havas Wien anheuerte.

 

Neu im Team ist auch Junior Art Director Emil Haider, der an der New Design University in St. Pölten studiert hat. Emil Haider kann auf mehrjährige Erfahrung zurückblicken und arbeitete unter anderem bei Demner, Merlicek & Bergmann, Lowe GGK und DDFG.

 

Die gebürtige Bayerin Louiza Schittler kommt frisch vom Institute of Design in Berlin, machte ein Photography Internship in Sydney und betreut jetzt bei Havas Wien als Graphic Designerin Kunden wie Volvo, Donauzentrum und SCS.

 

Nach seinem abgeschlossenen Wirtschaftswissenschaften Studium an der Johannes-Kepler-Universität, ließ sich Thomas Krügl an der Werbeakademie zum Graphic Designer ausbilden, sammelte erste Erfahrungen bei einem Praktikum bei Slash, bevor er schließlich in der Hainburger Straße landete.

 

„Neue Leute im Team heißt ja nicht nur Entlastung, sondern vor allem auch frischer Wind. Und davon kann es in einer Agentur ja nie genug geben, “ freut sich ECD Alexander Rudan über den Neuzuwachs in der Kreation.

 

 

Der Zucker ist gegessen.

Havas Wien und Havas Media schaffen Bewusstsein für gesunde Ernährung mit dem „Equal Sugar Day“ von natusweet.

 

Ganz schön bitter: Am 27. April haben die Österreicher bereits die maximal empfohlene Menge Zucker fürs ganze Jahr konsumiert. Die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation lautet: Nicht mehr als 25g Zucker pro Tag. Tatsächlich werden aber zwischen 80g – 94g täglich konsumiert.

 

Havas Wien entwickelte für den Kunden natusweet den „Equal Sugar Day“, um auf den Umstand übermäßigen Zuckerkonsums aufmerksam zu machen und so das Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung zu stärken.

Die Agentur konzipierte für den „Equal Sugar Day“ eine Kampagne über mehrere Kanäle hinweg. Als Basis dient eine Website, www.equalsugarday.at, sowie eine Facebook Seite. Neben interessanten Hintergrund-Informationen finden sich dort zahlreiche Tipps für ein zuckerreduziertes Konsumverhalten.

 

Havas Media mit an Board

 

Havas Media wiederum sorgte für die mediale Verbreitung der Sujets vor allem auf zielgruppenrelevanten Websites sowie auf Social Media Kanälen. Für eine weitere mediale Wirkung realisierte man eine Kooperation mit der Mediaprint in on- und offline Kanälen.

 

HAVAS Wien CEO Karl Heinz Pacher erläutert: „Gemeinsam mit natusweet haben wir dem Zucker den Kampf angesagt! Die Idee des Equal Sugar Day ist einfach, verständlich und daher besonders effizient. Wir freuen uns, mit diesem spannenden Thema für Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung sorgen zu können.“

 

Michael Göls, CEO Havas Media, fügt hinzu: „Die erstmalige Umsetzung des Equal Sugar Day zeigt, dass eine effiziente und zielgenaue Kampagnenplanung binnen kurzer Zeit hohe Awareness bei der Zielgruppe schafft.“ Der Equal Sugar Day soll ab nun jedes Jahr kommuniziert werden.

 

Havas baut Digital Kompetenz aus

Die seit 2013 bestehende Digital-Unit der Havas Wien rund um Head of Digital René Wegscheider wurde nach Etat-Gewinnen wie Philips, PSA Österreich und Schweiz sowie natusweet mit vier neuen Mitarbeitern verstärkt.

 

Für die Bereiche Digitale Beratung und Projekt Management sind Björn Engbert und Octavia Peyrou als tatkräftige Unterstützung verantwortlich. Björn Engbert kann auf mehrjährige Erfahrung im Digital Advertising in Deutschland und Österreich zurückblicken. Die gebürtige Französin Octavia Peyrou studierte an der Universität Wien Publizistik und arbeitete danach bei Filmvertrieben wie EastWest als Sales Executive und Produktionskoordinatorin an vorderster Front.

 

Die Betreuung der Social Media Kanäle übernimmt Colin Michel. Mit einem Bachelor in Advertising & Brand Management, abgeschlossen an der Werbeakademie Wien, widmet sich Michel nun dem Management der Online-Communities, Erstellung von Redaktionsplänen und der Content-Konzeption.

 

Neu im Havas Digital Team ist auch der portugiesische Web Developer Hugo Leão. Nach abgeschlossenem Computer Science und Design Studium und einigen Jahren Berufserfahrung ist er nun bei Havas Wien an Bord, wo er HTML, CSS, Javascript und PHP für Kunden wie Peugeot, Citroën, Phillips, Havana Club oder Suchard programmiert.

 

Wegscheider und Havas Wien Executive Creative Director Alexander Rudan freuen sich unisono über die Verstärkung: „Wir haben jetzt nicht nur wesentlich schnellere Reaktionszeiten als mit externen Partnern, durch die unmittelbare Einbettung der neuen Mitarbeiter in die Teams spüren wir auch eine deutliche Verbesserung, was die Qualität der Arbeiten betrifft.“

 

Gesagt. Getan.

Havas Wien konzipiert globale Kampagne für Philips SPS.

 

Nach einem zweistufigen Pitch im vergangenen Jahr wurde Havas Wien mit der Umsetzung einer internationalen Online-Kampagne für Speech Processing Solutions, Hersteller der Philips Diktierlösungen und globaler Marktführer im Bereich Diktieren, beauftragt. Im Mittelpunkt der Kommunikation steht der Launch von SpeechExec 10 – der neuesten Version einer professionellen Diktierlösung, die sich vorrangig an Anwälte und Ärzte, aber auch an Professionals in allen Businessbereichen richtet.

 

Um zu dramatisieren, wie einfach mit dieser Diktiersoftware aus Sprache Text wird, spielt die Kampagne immer in berufstypischen Situationen, angepasst an die jeweilige Zielgruppe. Nach einigen Sekunden blendet ein Suffix dazu, der die professionelle Dokumentenerstellung optisch inszeniert, gefolgt von der Auflösung:

 

Gesagt. Getan. Mit dem neuen SpeechExec 10.

 

Die Online-Kampagne kommt auf zielgruppenrelevanten Websites unter anderem in den USA, Australien, Südafrika, Großbritannien, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Deutschland und Österreich zum Einsatz. Mag. Richard Bancej, Director Global Marketing SPS – Philips Diktieren, dazu: „HAVAS Wien hat es geschafft, eine Kampagne zu entwickeln, die mit einfachsten kommunikativen Mitteln auskommt und dadurch sehr effizient und verständlich global eingesetzt werden kann.“ HAVAS Wien CEO Karl Heinz Pacher ergänzt: „Mit dieser Kampagne unterstreichen wir unsere Kompetenz im Digital Advertising und zeigen, wie brutal einfach Werbung sein kann!“

Havas Wien betreut nun auch Schweizer PSA Etats für Peugeot und Citroën

Entsprechend der internationalen Strategie von PSA Peugeot Citroën „Push to Pass“ wurden 2016 die Zielmärkte Österreich und Schweiz zusammengelegt.

 

Carlos Tavares, CEO PSA Peugeot Citroën, legte im Vorjahr die Strategie fest, dass der PSA Konzern mit „Push to Pass“ nachhaltig und profitabel wachsen soll. Diesem Credo folgend erfolgte 2016 die Restrukturierung der schweizerischen und österreichischen PSA Zentralen. Als Hub dient die PSA Zentrale in Wien, von der aus neben allen Aktivitäten für Österreich nun auch zusätzlich alle Maßnahmen für Peugeot und Citroën Schweiz gesteuert werden.

 

Im Zuge dieser Umstrukturierung wurden auch die Werbeetats für Peugeot und Citroën Schweiz nach Österreich verlegt und der PSA Konzern entschied sich aufgrund der jahrelangen guten Zusammenarbeit für Havas Wien als betreuende Agentur. „Bereits seit knapp 30 Jahren betreut Havas Wien den Peugeot Österreich Etat, seit 1992 auch den von Citroën Österreich!“, erzählt Marc de Kergariou, Marketingdirektor von Peugeot AUT/CH. „Diese ungewöhnlich lange, gemeinsame Erfolgsgeschichte hat den Ausschlag gegeben, Havas Wien zusätzlich die Schweizer Etats anzuvertrauen.“

 

Erfolgreiche Kundenbeziehung

„Langjährige, gute Zusammenarbeit ist ein Main Asset unserer Agentur“, freut sich auch Karl Heinz Pacher, CEO von Havas Wien über den Etatgewinn. „Um zwei zusätzlichen Auto-Etats zusätzlich zu unseren bestehenden Kunden beste Beratung und Kreation bieten zu können, sind wir mit über zehn neuen Mitarbeitern deutlich gewachsen.“

 

Seit Jänner 2017 ist die Agentur in der Hainburger Straße somit für den Etat der beiden größten französischen Automarken verantwortlich und kreiert dabei nicht nur die klassischen Kampagnen, sondern entwickelt auch die gesamte Händlerkommunikation, den POS-Auftritt und konzipiert Verkaufsförderungs- und Brand-Activationideen. Zusätzlich liegt auch die Online-Werbung in der Verantwortung von Havas Wien, das eCRM sowie die Social Media Auftritte für Citroen und DS.

 

„Nach einer intensiven, aber effizienten Startphase steht fest: Die Umstrukturierung war wichtig und sinnvoll!“, resümiert Marc Giulioli, Marketingdirektor von Citroën AUT/CH nach zwei Monaten. „Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und viele Peugeot und Citroën Modelle auf den Österreichischen und Schweizer Straßen!“

 

Beratungszuwachs: Havas Wien setzt auf Erfahrung

Während viele Unternehmen in den vergangenen Jahren immer mehr erfahrene Mitarbeiter zugunsten von jüngeren, günstigeren Mitarbeitern austauschen, geht man bei Havas Wien genau den entgegen gesetzten Weg und verstärkt sich in der Kundenberatung mit insgesamt 66 Jahren Erfahrung aus der Werbe- und Kommunikationsbranche.

So unterstützen seit Anfang des Jahres Iliana Gehart, Michaela Wejrowsky, Kathrin Hörl und Sarah Jenke das Client Service-Team in der Hainburgerstraße und bringen dabei ihr geballtes Marken-Know How aus allen erdenklichen Bereichen und Industrien mit – von der Telekommunikation über Autos, FMCGs und Handel bis hin zum Finanzsektor.

 

„Werbung ist und bleibt nun einmal ein People-Business, also ist es für uns klar, dass wir da auch entsprechend investieren“, zeigt sich Havas Wien CEO Karl-Heinz Pacher von den Neuverpflichtungen überzeugt. „Außerdem sind bei den von uns betreuten Kunden durchwegs sehr seniore Marketer und Werbefachleute verantwortlich, denen wir jedenfalls eine Betreuung auf Augenhöhe garantieren wollen.“

 

Iliana Gehart und Kathrin Hörl werden u. a. Citroën, die SCS und Donau Zentrum sowie Philips Speech Processing betreuen, Michaela Wejrowsky und Sarah Jenke werden bei Havas Wien für Peugeot, Daikin und den globalen Etat von IMI Hydronics verantwortlich zeichnen.

 

 

Die neue europäische Ausrichtung von Havas

Unsere neue europäische Spitze Eric Schöffler und Thomas Funk hat uns besucht und gemeinsam mit Karl-Heinz Pacher und Alexander Rudan über das Netzwerk und die Bedeutung am österreichischen Markt gesprochen. Das ganze Interview nachzulesen im aktuellen Horizont.
horizont-interview